Mit einem Lesehund an der Seite, können Kinder ihre Hemmungen, Schwächen und Ängste besser überbrücken und sogar loslassen. In vielen Untersuchen und auch in unseren Einätzen zeigt es sich, dass der Stressfaktor erheblich abnimmt. Der Lesehund ist in erster Linie ein aufmerksamer Zuhörer, der unvoreingenommen,ohne Kritik und Unterbrechungen dem lesendem Kind zuhört.
Der Lesehund nimmt so positiven Einfluss auf den Lernprozess und das Lernklima. Zudem fördert er die Lernfrequenz, motiviert zum Lesen, erhört die Lesekompetenz und kann so schlussendlich auch positiv auf die Schulnoten einwirken.
Kinder entdecken mit dem Lesehund die Bücher ganz neu. Was in der heutigen Zeit der PC, Handys und Tablets sicher ein positiver Effekt darstellt. Das ganze Schulerlebnis, wird so für Kinder positiv gepägt und beeinflusst. Schlussendlich macht es allen Kindern einen riesen Spass, einem Lesehund vorzulesen. Die Begeisterund und sogar die Vorfreude ist den Kindern immer schon Tage zuvor anzusehen.
Es ist immer wieder eine Freude zu sehen, wie zurückgezogene Kinder, plötzlich mit einer grossen Begeisterung zur Schule gehen.
Therapie Hunde Zentrum Schweiz Lesehund 087
Unsere Lesehundeteams stehen regelmässig im Einsatz (ehrenamtlich). Diese Regelmässigkeit, festigt die Entwicklung der Kinder und sorgt für eine nachhaltige Unterstützung. Der Lesehund arbeiten mit den Kindern, auch einzeln, an einem ruhigen Ort. Das Kind kann dabei zum Hund setzen oder auch liegen. Ja sogar anlehnen am Hund ist natürlich möglich. Wichtig ist dabei, dass sich beide, Kind wie auch Hund, wohl fühlen. Das Kind liest aus einem beliebigen Buch vor. Der Hundeführer ist dabei eher passiv tätig und kommuniziert nur über den Lesehund. Auch andere, im selben Raum, anwesende Personen, verhalten sie ruhig, sprechen und unterbrechen nicht. Das Kind soll sich voll und ganz auf das Lesen mit dem Hund vertiefen können. 
Therapie Hunde Zentrum Schweiz Lesehund 013